Zusammen leben, zusammen wachsen.

Das ist das Motto der Interkulturellen Woche 2019.

Die neuen Plakat- und Postkartenmotive stehen ebenfalls fest, sie wurden bei der bundesweiten Vorbereitungstagung am 15. und 16. Februar 2019 in Berlin-Spandau präsentiert. Dort hatten wir zwei Tage vollgepackt mit spannenden Vorträgen, intensiven und anregenden Diskussionen in Arbeitsgruppen und auch Zeit für Austausch und zum Netzwerken. Vielen Dank an alle Referent*innen, Moderator*innen, unsere Kooperationspartner, den Techniker vor Ort, alle, die sonst noch irgendwie geholfen haben - und natürlich an alle Teilnehmenden.
/ Rückblick  / Fotogalerie

Die IKW-Motive 2019 können Sie für Ihre Öffentlichkeitsarbeit verwenden. Zum Herunterladen und Teilen stehen Sie in der Rubrik Service in verschiedenen Format bereit. Die gedruckten Materialien können ab Mai bestellt werden.

Die kommende Interkulturelle Woche (IKW) 2019 findet vom Sonntag, 22. September bis Sonntag, 29. September statt. / Termine

Besuchen Sie die IKW auf Facebook / www.facebook.com/interkulturellewoche und/oder bestellen Sie unseren Newsletter mit aktuellen Informationen rund um die IKW? / hier
Zum Download: Die IKW wird in einem / Flyer kurz erklärt, der in deutscher, englischer, französischer, arabischer und persischer Sprache zur Verfügung steht.

/ Aktuelles

Bedford-Strohm: EU muss Seenotrettung organisieren
18.04.2019, epd: Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, hält die Einstellung der Rettungsmission "Sophia" auf dem Mittelmeer für eine moralische Bankrotterklärung der Europäischen Union. "Da wurden Zehntausende

/ Aktuelles

Diakonie: Geordnete Rückkehr-Gesetz - Andere Maßnahmen wären sinnvoller
17.04.2019, Berlin, Diakonie: Anlässlich des heute im Kabinett zu beschließenden "Geordnete-Rückkehr-Gesetzes" sagt Ulrich Lilie, Präsident der Diakonie Deutschland: "Durch unverhältnismäßige Verschärfungen, die teilweise gegen Europarecht verstoßen, wird dieses Gesetz

/ Aktuelles

Deutsche Bischofskonferenz veröffentlicht aktualisierte Fassung der Handreichung zum Kirchenasyl: „Sorgsamer Umgang mit der Tradition des Kirchenasyls“
15.04.2019, Bonn, DBK: Die Deutsche Bischofskonferenz hat die zweite Auflage ihrer Handreichung zu aktuellen Fragen des Kirchenasyls veröffentlicht. Dabei handelt es sich um die aktualisierte Fassung eines Dokuments, das vor vier Jahren auf Initiative der

/ Aktuelles

Abgeordneten-Appell zu Ostern: Menschen im Mittelmeer retten
15.04.2019, www.domradio.de/ KNA/ DPA: Im "inneren Kreis der Hölle": In einem "Osterappell" haben Abgeordnete von CDU, SPD, Grünen, Linken und FDP die Bundesregierung aufgefordert, sich für den Aufbau eines europäischen Seenotrettungsdienstes im Mittelmeer einzusetzen

/ Good Practice

Wanderausstellung für Gemeinden: “MENSCHEN. RECHTE. LEBEN”

Menschenrechte on Tour: Ab Frühjahr 2019 begibt sich die Wanderausstellung zur Menschenrechtsinitiative #freiundgleich auf Deutschlandtour – in mehrfacher Ausfertigung, an mehreren Orten gleichzeitig. Als Kirchengemeinde oder andere Einrichtung haben Sie die Möglichkeit, die Ausstellung auszuleihen.

/ Good-Practice

Ausstellung zur Europawahl und zum Tag des Flüchtlings

PRO ASYL hat unter dem Titel MENSCHEN & RECHTE SIND UNTEILBAR eine neue Ausstellung erarbeitet, die von der Interkulturellen Woche unterstützt wird und sich auch zur Gestaltung des Tags des Flüchtlings eignet. Die Plakate visualisieren die Themen Menschenrechte und Europa. Sie erinnern an die Entstehung und Begründung der Menschenrechte und erklären ihre Bedeutung.

/ Good Practice

Buch und Lesung: Zwischen Barrieren, Träumen und Selbstorganisation: Erfahrungen junger Geflüchteter

Eine selbstorganisierte Gruppe ist das Autor*innenkollektiv »Jugendliche ohne Grenzen«, Berlin. Hier ergreifen die geflüchteten Jugendlichen selbst das Wort und haben ein Buch herausgebracht.

/ Good Practice

Dokumentarfilm: Newcomers erzählen ihre Geschichte: Ein Film über Flucht und Vertreibung

Wie fühlt es sich an, „Flüchtling“ in Deutschland zu sein? Wohin mit der Vergangenheit und den Erinnerungen an das, was war? Diesen Fragen geht der Dokumentarfilm „Newcomers“ des syrischen Regisseurs Ma’an Mouslli nach, der selbst nach Deutschland fliehen musste. In dem rund einstündigen Dokumentarfilm erzählen Geflüchtete teils sehr bewegende Details aus ihrem Leben: vom Tragischen, aber auch vom Schönen und Hoffnungsvollen.