Filme

Plakat "Family Business"

In Deutschland können zwei Töchter ihre Mutter nicht länger pflegen. In Polen verlässt eine Mutter ihre Familie, um für die fremde Frau zu sorgen.

Stil aus "Das Rauschen des Meeres"

Ein Flüchtling aus Afrika sitzt ohne Papiere oder einen sonstigen Nachweis seiner Identität in einem Abschiebegefängnis. Als vermutet wird, dass der Häftling sich das Leben nehmen könnte, wird ein Wärter abgestellt, der auf ihn aufpassen soll. Dieser entdeckt ein von dem Häftling verstecktes Foto, auf dem ein kleines Mädchen abgebildet ist. In der Folge beginnt der Wärter sich für das Schicksal des Häftlings zu interessieren. Zwischen den beiden entwickelt sich eine Freundschaft.

Plakat "Closed Sea"

Ein Film über Träume und Hoffnungen der Flüchtlinge und die menschenrechtswidrige Migrationspolitik auf dem Mittelmeer.

Poster "Auf der Seite der Braut"

Wer würde schon eine Hochzeitsgesellschaft stoppen? "Auf der Seite der Braut" ist ein Dokumentarfilm, ein Akt zivilen Ungehorsams und eine reale wie fantastische Geschichte zugleich.

DVD-Cover

Es ist Winter, die Schweiz ist das neutrale Land inmitten des Zweiten Weltkriegs und Markus Imhoofs Mutter wählt am Güterbahnhof ein italienisches Flüchtlingskind aus, um es aufzupäppeln. Das Mädchen heißt Giovanna – und verändert den Blick, mit dem der kleine Markus die Welt sieht. 70 Jahre später kommen wieder Fremde nach Europa.

Filmplakat Neben den Gleisen

Ein Milieu aus Bier, Fußball und Frust trifft auf besorgte Flüchtlinge. Der Kiosk an einem Bahnhof, in einer norddeutschen Kleinstadt, ist der zentrale Schauplatz des Filmes. Dort trifft man auf verängstigte und besorgte Deutsche, die morgens um 5 Uhr ihr Feierabendbier trinken. "Mutter Merkel hat gesagt, kommt alle rein". Mit dieser Unwissenheit und Wut meistern sie ihren Alltag, in einer verarmten Gesellschaft. Jedoch findet man auch an diesem Ort Mitgefühl, Verständnis und Hilfsbereitschaft..!

Filmplakat

Die beiden in die Gesellschaft integrierten Freunde Benny und Marko täuschen für eine TV-Doku-Serie vor, arbeitslose Kleinkriminelle mit Migrationshintergrund zu sein, bis sich das Blatt wendet und die von ihnen erfundene Wirklichkeit sie einholt.

Szene aus "Exodus"

„Exodus - Der weite Weg“ beschreibt die globale Dimension des Flüchtlings- und Migration Themas durch die Perspektiven der porträtierten Menschen aus vier Kontinenten über einen Zeitraum von 2 Jahren. Gefilmt wurde u.a. im Süd-Sudan, Kenia, Haiti, Brasilien, Algerien, Kongo, West-Sahara, Myanmar-Kachin Staat, Kuba und Deutschland. Die Dokumentation von 2018 kann ab sofort über die Video-Plattform Vimeo ausgeliehen und gestreamt werden.