Online-Adventskalender 2018 mit dem Thema „Kirchenasyl“

 

30.11.2018, Hamburg: Der diesjährige Adventskalender „Geschichten statt Schokolade“ der Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland dreht sich um das Kirchenasyl. Auf www.kirchenasyl-adventskalender.de wird hinter jedem der 24 Türchen eine Geschichte erzählt, ein konkretes Schicksal verdeutlicht von Menschen, die in der Kirche Schutz gesucht und gefunden haben.
Die Flüchtlingsbeauftragte Dietlind Jochims der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland, Arbeitsstelle Ökumene - Menschenrechte - Flucht - Friedensbildung, lädt dazu ein, jeden Tag ein Türchen auf www.kirchenasyl-adventskalender.de zu  öffnen. Der Kalender ermöglicht 24 Blicke auf Kirchenasyle von Geflüchteten, Unterstützer*innen, aus Gemeinden und von Pastor*innen. Alle Erzähler*innen leben in Norddeutschland.  

Die Website bietet außerdem ein Grußwort von Bischof Gothard Magaard, eine Stellungsnahme der Flüchtlingsbeauftragten sowie Informationen zum Kirchenasyl.

Dietlind Jochims schreibt: "Vielleicht teilen Sie auch die Einschätzung, die sich daraus ergibt: Wir werden uns weiter für den Schutz von Geflüchteten in besonderen Notlagen einsetzen – auch mit Kirchenasylen!"

 

 
Datum:
30.11.2018
Jahr: