Interkulturelle Woche 2016 in Bad Vilbel

 

Wir feiern Vielfalt: Flüchtlingshilfe Bad Vilbel e.V. lädt am 30. September zum Fest am Kurhaus ein

„Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt“ – unter diesem Motto steht die Interkulturelle Woche 2016, die am 25. September beginnt. Bundesweit sind mehr als 4.500 Veranstaltungen geplant. Auch der Flüchtlingshilfeverein Bad Vilbel (FHBV) feiert die Vielfalt in der Stadt und lädt am Freitag, 30. September, von 15 bis 22 Uhr zu einem Fest auf den Kurhaus-Vorplatz ein.

Die Interkulturelle Woche findet in Deutschland seit mehr als 40 Jahren Ende September statt; mittlerweile beteiligen sich rund 500 Städte und Gemeinden an dem Programm.  Ziel ist es, gelebte Vielfalt in der deutschen Gesellschaft sichtbar zu machen und sich aktiv mit den damit verbundenen Herausforderungen auseinanderzusetzen.

Das diesjährige Motto bezieht sich auf eine starke, selbstbewusste Zivilgesellschaft.  Es möchte die Millionen von Menschen stärken, die sich für ein vielfältiges Zusammenleben auf Basis der Grund- und Menschenrechte einsetzen. Bundesweit wird am 30. September insbesondere auf das Miteinander mit den Flüchtlingen geschaut: Zahlreiche Aktionen sollen ein buntes Bild der Willkommenskultur in Deutschland aufzeigen.

Daran beteiligt sich auch die Flüchtlingshilfe Bad Vilbel: Mit dem Fest vor dem Kurhaus möchte sich der FHBV bei allen Helfern und Unterstützern, Mitgliedern und Bürgern für ihr vielseitiges Engagement bedanken. Und natürlich sind auch alle Flüchtlinge herzlich eingeladen, miteinander Vielfalt zu feiern.

Das Programm startet am 30. September um 15:00 Uhr am Kurhaus-Vorplatz. Dort begrüßen Vertreter des Vereinsvorstands und der Stadt sowie Flüchtlinge aus Bad Vilbel die Gäste. Bis um 18:00 Uhr lädt ein buntes Programm, unter anderem mit einer Breakdance-Gruppe und einem Bewegungsparcours, zum Zuschauen und Mitmachen ein. Der Abend klingt mit einem internationalen Buffet und DJ-Musik aus.

Kontakt:
Flüchtlingshilfeverein - Haus der Begegnung, Marktplatz 2,  61118 Bad Vilbel
 

 
Datum: 
30.09.2016
Ort:
Bad Vilbel (Hessen)
Schlagworte: