Interkulturelle Woche 2016 in Alsdorf

 

Region/Alsdorf. Der DGB Kreisverband Altenkirchen und die IG Metall Verwaltungsstelle Betzdorf laden im Rahmen der Interkulturellen Woche zur folgenden Diskussionsveranstaltung ein:

"Warum Menschen fliehen – und wie wir helfen können"

Dienstag, 13. September, 18.30 Uhr im Haus Hellertal, Hauptstraße 61, in Alsdorf.

Referentin ist MdB Gabi Weber.

In der Diskussion um Menschen, die auf der Flucht sind und nach Deutschland kommen, werden die Fluchtursachen oft entweder sehr verallgemeinernd dargestellt oder ganz ignoriert. Die Diskussionsveranstaltung möchte über tatsächliche Fluchtursachen aufklären und Lösungsansätze vorstellen.

Gabi Weber ist Gewerkschafterin und seit 2013 Mitglied des Deutschen Bundestags. Im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung befasst sie sich intensiv mit ursächlichen Entwicklungsfaktoren wie Klimawandel, Grundversorgung und Mindeststandards. Sie bereiste unter anderem die Länder Bangladesch, Kenia, Ruanda, Burundi, Äthiopien, Eritrea und Afghanistan.
Zielgruppe: Politisch interessierte und besorgte Bürgerinnen und Bürger, Menschenfreunde/-innen und solche, die es werden wollen.

Infos und Anmeldung: Um Anmeldung wird aus organisatorischen Gründen gebeten im DGB Büro Koblenz unter Telefon: 0261/303060 oder koblenz@dgb.de Veranstalter: DGB Kreisverband Altenkirchen und IG Metall Verwaltungsstelle Betzdorf
Weitere Infos: http://koblenz.dgb.de
keine Teilnahmegebühr.


Interkulturelle Woche mit dem Thema Fluchtursachen: Weltweit sind mehr als 60 Millionen Menschen auf der Flucht. Sie verlassen aus sehr unterschiedlichen Gründen ihre Heimat. Kriege, Verfolgung, und wirtschaftliche Not sind oftmals Fluchtgründe. Es gibt aber auch andere Ursachen, die vor allem junge Generationen aus ihren Herkunftsländern treibt: gnadenlose Ausbeutung der reichen Nationen und Korruption der Eliten.

 
Datum: 
13.09.2016
Ort:
Alsdorf (Rheinland-Pfalz)
Schlagworte: