Forumtheater zur Rassismus, Migration und Flucht

 

Die Forumstheatergruppe Rabenschwarz aus Berlin bietet ein breites Feld von Theaterformen und Themen an. So kann z.B. das Thema Rassismus je nach Wunsch, Gruppe und Situation mittels Theaterübungen, Diskussionen, Forumtheater-Aufführung, biographischer Arbeit und theoretischem Input in Workshops oder Aufführungen bearbeitet werden.

Das Forumtheater ist eine basisdemokratische Methode. Sie geht davon aus, dass es keine einzig wahre Lösung für gesellschaftliche Konflikte und Unterdrückungen gibt. Allen Teilnehmenden wird die Möglichkeit gegeben, in einem Schutzraum eigene Strategien kreativ auszuprobieren.
Im Gegensatz zum konventionellen Theater gibt es am Ende “keine Moral von der Geschicht’”, sondern eine Pluralität von Anregungen, Diskussionen und Strategien. Mit Hilfe des Forumtheaters wird versucht, sich selbst und Anderen Unterdrückungssituationen bewusst zu machen und diesen aktiv zu begegnen. Das Forumtheater ist eine partizipatorische Theaterform, die in den 70er Jahren in Brasilien durch die Tätigkeit des Regisseurs und Theaterpraktikers Augusto Boal an Bedeutung gewann. Die Gruppe Rabenschwarz bietet auch Bildungsarbeit in unterschiedlichen pädagogischen Formaten und bildungspolitischen Themen an.

 
Jahr:
2013
Weitere Informationen:

Kontakt:
forumtheater rabenschwarz
Shvan Mohammed Ali
Postfach 440353
12003 Berlin
info@forumtheater-rabenschwarz.de