Eröffnungsgottesdienstes zur Interkulturellen Woche 2013 in Solingen

 
Gottesdienstablauf (samt Fürbitten und Texte) in der Solinger Lutherkirche

Die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Solingen und der Fachausschuss Zuwanderung, Integration und Flüchtlingsfragen im Solinger Kirchenkreis haben gemeinsam am 29.9.2013 einen Gottesdienst zur Interkulturellen Woche 2013 durchgeführt. Den Ablauf sowie die Predigt und den Gottesdienstbroschüre können Sie unter "Dateianhänge" dem abrufen.

Hier der Beginn der Begrüßung:

"Wir begrüßen Sie alle sehr herzlich zum Eröffnungsgottesdienst der Interkulturellen Woche 2013. Wir, das sind die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Solingen und der Fachausschuss Zuwanderung, Integration und Flüchtlingsfragen im Solinger Kirchenkreis.

Die Interkulturelle Woche wurde 1973 von den großen christlichen Kirchen in Deutschland begründet und hatte damals und hat bis heute das Ziel, in die eigenen Gemeinden und auch in die Gesellschaft hinein Anstöße zu geben, sich gemeinsam den immer wieder zu Tage tretenden Ausgrenzungen, Diskriminierungen und Gewaltausübungen gegen Fremde zu widersetzen.

Wir erleben zur Zeit wieder einmal, dass Flüchtlinge in unser Land kommen, die vor Krieg, Hunger, Krankheit und Tod aus ihren Ländern flüchten, ganz aktuell aus ihrem Land Syrien fliehen.

Bereits zwei Millionen Syrer wurden von den Nachbarländer um Syrien herum aufgenommen.

Deutschland und Europa müssen und können mehr tun.

Die Bundesrepublik will 5000 Flüchtlinge aus Syrien aufnehmen, die Bundesländer wollen darüber hinaus Familienangehörige von in Deutschland lebenden Syrern aufnehmen, NRW 1000 Verwandte von in Deutschland lebenden Syrern oder Syrischstämmigen.  Allerdings müssen die Nachzugsbedingungen auch erfüllbar sein. Das wird nicht in allen Fällen sicher gestellt sein, denn die Gastgeber müssen für alle Kosten einschließlich der Krankenversicherung aufkommen.

Ich meine: Humanität darf nicht am Geldbeutel scheitern.

Ich zitiere aus einem  EKD-Papier von Anfang September, das Kirchengemeinden ausdrücklich ermutigt, Zitat:

ankommende Flüchtlinge mit offenen Armen zu empfangen sowie rassistischen Äußerungen und Aktionen in den aufnehmenden Kommunen entschieden entgegenzutreten. Dafür ist die Interkulturelle Woche eine gute Gelegenheit.“

Für diese willkommen heißende Kultur braucht es nicht viel. Wie möchten in diesem Gottesdienst uns mit Ihnen erinnern und darüber nachdenken, was Sie und ich, was wir tun können, damit 

Fremde, die zu uns kommen, sich willkommen fühlen. 

Das ist nicht immer leicht, da gibt es Ängste und Vorbehalte.

Und so wollen wir Gott bitten, uns Mut zu geben, und uns zu stärken und auf diesen Wegen zu begleiten...."

 
Jahr:
2013
Weitere Informationen:

Kontakt:
Doris Schulz
Synodalbeauftragte f.d. christlich-muslimische Begegnung im Ev. KK Solingen
Vorsitzende des FA Zuwanderung, Integration und Flüchtlingsfragen im Ev. KK SG'
Wilhelmshöhe 13
42655 Solingen