Fremde Haut

 

Politisches Drama, bewegende Liebesgeschichte und ungeschminkte deutsche Wirklichkeit.

Fariba (Jasmin Tabatabai) ist jung, schön, intelligent und sie liebt Frauen. Dafür droht ihr in ihrem Heimatland Iran die Todesstrafe. Sie flieht nach Deutschland. Nach Ablehnung ihres Asylgesuches im Rahmen des Flughafenverfahrens in Frankfurt droht ihr die Abschiebung. Der Selbstmord eines iranischen Mitinsassen (Navid Akhavan) eröffnet ihr einen Ausweg aus der verzweifelten Situation: Fariba nimmt seine Identität an und erhält als Siamak Mustafai zunächst eine vorübergehende Aufenthaltsgenehmigung in der schwäbischen Provinz zur Anstrengung seines eigentlichen Asylverfahrens. Sie spricht wie ein Mann, gibt sich wie ein Mann. Um einen falschen Pass bezahlen zu können, arbeitet sie illegal in einer Sauerkrautfabrik und lernt Anne (Anneke Kim Sarnau) kennen, eine junge Kollegin. Ihr offenbart sie ihr Geheimnis und das Glück scheint zum Greifen nah …  ein berührender Film, der viele Aspekte des Asylverfahrens in Deutschland und des Lebens am Rande der Illegalität veranschaulicht.

Regie: Angelina Maccarone
Der Film ist als DVD im Handel erschienen.
ASIN: B000HXD53Y
 

 
Materialheft:
Gliederung 2012
Schlagworte:
Weitere Informationen:

■ Wenn Sie planen, einen der hier vorgestellten Filme im Rahmen der Interkulturellen Woche öffentlich vorzuführen, nehmen Sie bitte vorab Kontakt mit der jeweiligen Verleihfirma auf.

■ Kontakt:
ventura.film@snafu.de
www.ventura-film.de/fh/inhalt.htm