Diakonieverein Migration: »Elternlotsen«

 

In dem Projekt »Elternlotsen« engagieren sich seit 2006 vier Elternlotsen an Haupt- und Realschulen im Landkreis Quickborn. Rund 50 Kinder und ihre Eltern begleiteten sie bereits durch das »System Schule«. Der Grundgedanke ist einfach, aber wirkungsvoll: Die Lotsen, die selbst türkisch, albanisch, russisch oder afghanisch sprechen, stehen den Eltern beratend und unterstützend zur Seite. Sie bedürfen ob Sprachschwierigkeiten und wenig bekannten Formalitäten und Abläufen ebenfalls der Hilfe. So gehen die Elternlotsen mit zu wichtigen Terminen in der Schule, geben persönliche Hilfestellungen und Beratung rund um die Themen Bildung und Erziehung, aber zeigen auch sinnvolle Freizeitgestaltungsmöglichkeiten wie den Besuch einer öffentlichen Bibliothek oder des Kindertheaters auf. In Hausbesuchen thematisieren sie u.a. den Medienkonsum der Kinder und fragen nach, ob es Schwierigkeiten gibt. Die Elternlotsen führen ein Verlaufsprotokoll, durch das am Ende eine Auswertung möglich ist. In den Jahren 2007/2008 erhielten alle betreuten Kinder ihren Schulabschluss und konnten in Ausbildungsplätze vermittelt werden.

 
Materialheft:
Gliederung 2011
Weitere Informationen: