Fotoausstellung: »Abu, Mama und bébé – Leipziger Familienwelten«

 

Ein Projektteam des Verbandes binationaler Familien und Partnerschaften in Leipzig entwickelte eine Ausstellung, in der Bilder und Eindrücke aus dem Alltag binationaler Leipziger Familien vermittelt werden. Texte, Hörbeiträge und Fotografien sollen die Besucher und Besucherinnen dazu einladen, die besondere Situation von interkulturellen Familien in all ihrer Heterogenität zu erfassen und in der Folge die oberflächliche Zweiteilung in »Deutsche und Migranten« – »Wir und die anderen« – zu überdenken.

Die eindrucksvollen Fotos des Fotografen Frank Meier halten binationale Eltern und Kinder am Ort der eigenen Wahl fest, sei es auf dem Pferdehof, im Park oder zu Hause – die zerbrechliche Balance zwischen einem »ganz normalen« und einem besonderen Leben in interkulturellen Kontexten wird durch die Fotos vermittelt. Deutlich wird, dass der Umgang mit Anfeindungen der Umgebung, mit Diskriminierung und Rassismus, in jeder Familie, von jedem Individuum anders gehandhabt wird. Aber auch die Vielfalt interkultureller Lebensformen kommt in den Fotos und Texten zum Ausdruck – es gibt nicht DIE interkulturelle Familie. Von der klassischen Kleinfamilie über Einelternfamilien bis hin zu Patchworkfamilien ist auch in interkulturellen Familien jede mögliche Familienkonstellation zu finden.

Die im Dezember 2009 eröffnete Ausstellung wurde im letzten Quartal 2010 durch eine zweite Staffel Fotos von Frank Meier ergänzt, so dass ab März 2011 eine neue Version der Ausstellung im Leipziger Rathaus zu sehen sein wird. Die Ausstellung ist bundesweit ausleihbar.

Fotos: Frank Meier; Texte: Muriel Garcea, Melanie Heyde, Franziska Heinze
Hörbeiträge: Melanie Heyde, Franziska Heinze, Christin Bauer

 
Materialheft:
Gliederung 2011
Weitere Informationen:

Kontakt und weitere Informationen:
Verband binationaler Familien und Partnerschaften
Geschäftsstelle Leipzig
Tel.: 0341 / 6 88 00 22
leipzig@verband-binationaler.de