BUCHPROJEKT mit der Möglichkeit, Lesungen und Schreibwerkstätten zu veranstalten DIE FARBEN DER FREMDE

 

Im Rahmen des Projektes »Literarische Brücken bauen« leitete der deutsch-türkische Schriftsteller Nevfel Cumart kreative Schreibwerkstätten an sechs Haupt- und Realschulen in Bayern. Der Leitgedanke war, dass Jugendliche deutscher und nichtdeutscher Herkunft gemeinsam unter professioneller Anleitung eines Schriftstellers literarische Texte zu den Themen Toleranz, Völkerverständigung, Heimat und Fremde verfassen.

Insgesamt nahmen rund 150 Schülerinnen und Schüler an diesem Literaturprojekt teil. Die Gedichte und Geschichten vermitteln in schlichten Worten und aufrichtigen Bildern einen aussagekräftigen Einblick insbesondere in das Denken und Fühlen von Jugendlichen mit Migrationshintergrund.

Es ist möglich sowohl mit den an den Schreibwerkstätten beteiligten Schülerinnen und Schülern ins Gespräch zu kommen als auch mit Nevfel Cumart selbst. Als Schriftsteller macht er Lesungen und veranstaltet kreative Schreibwerkstätten an Schulen und anderen Bildungsstätten. Der Turkuloge kann als Gastreferent zu einem Vortrag anfragt werden.

 
Materialheft:
Gliederung 2010
Schlagworte:
Weitere Informationen:

Anfragen über: Bettina Emmerich
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für Buchverlage, Autorinnen, Autoren und andere
Lechenicher Str. 13
50937 Köln
Tel.: 0221 / 42 44 03
mobil: 0175 / 699 02 66
emmerich@be-promotion.de
be-promotion@t-online.de
www.be-promotion.de

Nevfel Cumart (Hg.)
»Die Farben der Fremde. Bayerische Schülerinnen und Schüler schreiben über Heimat, Freundschaft und Identität«
123 Seiten, broschiert
Preis: (D) € 10,- / (A) € 10,30
edition hübscher im Genniges Verlag, Bamberg