Menschenrecht auf Schutz und Asyl erhalten - Am 25. und 26. Januar 2018 treffen sich die EU-Justiz- und Innenminister zu einem informellen Treffen in Sofia.

 

25.01.2018, Berlin: Diakonie, Caritas, PRO ASYL und andere haben eine Stellungnahme für den Fortbestand des Zugangs zum individuellen Asylrecht in Europa veröffentlicht. Bezug genommen wird auf die aktuellen Reformvorschläge für das Gemeinsame Europäische Asylsystem

"Die geltenden völkerrechtlichen, menschenrechtlichen und europarechtlichen Standards für Flüchtlinge müssen erhalten bleiben. Menschen, die vor Krieg, Terror und Verfolgung fliehen, brauchen Schutz - auch in Europa. Die aktuellen Bemühungen zur Reform des gemeinsamen europäischen Asylsystems dürfen nicht zu einer Auslagerung des Flüchtlingsschutzes in die ohnehin stärker belasteten Krisen- und Transitstaaten führen."

In der EU muss weiterhin um eine faire Verteilung der Schutzsuchenden gerungen werden. Nur wenn hier eine gute Lösung gefunden wird, kann Europa seiner weltweiten Verantwortung gerecht werden."

Die Diakonie Deutschland veröffentlicht heute gemeinsam mit elf weiteren Verbänden und Flüchtlingsorganisation das Positionspapier "Für den Fortbestand des Zugangs zum individuellen Asylrecht in Europa - zu den aktuellen Reformvorschlägen für das Gemeinsame Europäische Asylsystem (GEAS)".

Darin fordern sie einen weiterhin unbeschränkten Zugang zum Asylverfahren mit einer inhaltlichen Prüfung des Asylgesuchs in Europa. Sie lehnen insbesondere eine verpflichtende Drittstaatenregelung ab, die gleichzeitig mit der Absenkung von Standards für die Sicherheit der Flüchtlinge in diesen Staaten verbunden werden soll.

Das gemeinsame Positionspapier finden Sie im Anhang dieser Mail. 

Quelle: https://www.diakonie.de/diakonie-zitate/detail/menschenrecht-auf-schutz-...

Für Rückfragen und weitere Informationen:
Pressestelle der Diakonie Deutschland - Evangelischer Bundesverband, Caroline-Michaelis-Str. 1,
10115 Berlin Telefon +49 30 65211-1780 | Fax +49 30 65211-3780
pressestelle@diakonie.de; diakonie@diakonie.de | www.diakonie.de

 

 

 
Datum:
25.01.2018
Jahr: