Bildkorrektur - Bilder gegen Bürgerängste

 
"Angst ist ein schlechter Ratgeber. "

Unsere Vorsätze für 2016: weniger Angst haben – mehr wissen. Wenn die starken Bilder des Willkommens aus dem September 2015 verblassen, ist es wichtig, eine gut informierte Grundlage für das gemeinsame Zusammenleben zu schaffen. Eine Gruppe bekannter deutscher Zeichner*innen hat sich zusammengetan, um die Top 15 der Besorgten-Bürger-Ängste zu illustrieren – und mit Fakten zu entkräften. Viele Ängste im Zusammenhang mit Flüchtlingen sind faktisch unbegründet, aber nur wenige wissen das.

Zahlen können helfen, Vorurteile und diffuse Ängste abzubauen. Aber Zahlen haben einen klaren Nachteil: Sie sind langweilig. In der Welt der sozialen ­Medien haben sie damit schlechte Karten.

Hier kommt »BILDKORREKTUR« ins Spiel: Als die bunte Seite der Macht haben die Küns­tler*innen sich der Zahlen und Fakten angenommen und sie in eine bunte, unterhaltsame und eingängige Form gebracht.

So soll Stellung bezogen werden – nicht ­populistisch, sondern konstruktiv. 15 Gründe keine Angst zu haben in rot und blau als formschöne Klickstrecke. Konzipiert fürs Internet und den maximalen Verbreitungsgrad.

 
Materialheft:
Gliederung 2016
Weitere Informationen:

Die Bilder gegen Bürgerängste können Sie sehen unter: bildkorrektur.tumblr.com

Aktuell:
- München startet Plakatkampagne gegen Rassismus: Vom 21. Juni bis 4. Juli werden in München knapp 1.000 Plakate mit sieben verschiedenen Motiven im öffentlichen Raum plakatiert. Sie Beitrag im Bayrischen Rundfunk: www.br.de/nachrichten/oberbayern/inhalt/plakatkampagne-muenchen-rassismu...

- Die Illustrationen aus dem Projekt „Bildkorrektur“ sind bis Ende August 2016 im Bielefelder Bildungszentrum Haus Neuland zus ehen. Informationen zur Ausstellung: http://www.haus-neuland.de/de/aktuelles/details/einladung-zur-ausstellung-bildkorrektur-bilder-gegen-buergeraengste.html