Faktenblatt: Schutz für ehrenamtliche Helfer gegen Hass im Netz!

 
Hg. Der Sächsische Ausländerbeauftragte, Mai 2017

Mit einem neuen Faltblatt unterstützt der Sächsische Ausländerbeauftragte ehrenamtliche Helfer*innen bei Auseinandersetzungen in den sozialen Netzwerken. Es enthält grundlegende Hinweise, wie man sich vor den zunehmenden Hassattacken im Netz schützt und mit diesen Angriffen umgeht.

„Wer sich für Hilfe und Integration einsetzt, darf den beleidigenden und bedrohenden Äußerungen in den sozialen Netzwerken nicht schutzlos ausgeliefert sein“, so der Ausländerbeauftragte Geert Mackenroth. „Es gibt ein Grundrecht auf Meinungsfreiheit, aber kein Grundrecht darauf, andere Menschen zu beleidigen.“

Anlass für die Initiative Mackenroths waren entsprechende Klagen u. a. der Teilnehmer*innen des Netzwerks Integration Migration Sachsen (NIMS).
Das Faktenblatt Hate Speech / Hassrede kann kostenlos bestellt oder geladen werden unter http://sab.landtag.sachsen.de/de/service/publikationen/index.cshtml

 
Jahr:
2017
Kontakt:

Kontakt:
Geschäftsstelle des Sächsischen Ausländerbeauftragten

Sächsischer Landtag
01067 Dresden
Telefon: 0351 493-5171
Telefax: 0351 493-5474
E-Mail schreiben