Fotoausstellung: Hallo - Wir sind die Neuen!

 
Wir wären gerne zuhause geblieben.

Als die Hamburger Fotografin Michaela Kaiser im vergangenen Herbst Flüchtlingshelferinnen in einem Erstaufnahmelager begleitete, war sie begeistert von der Hilfsbereitschaft, die sie dort erlebte. Und sie war fasziniert von den Menschen, die nach beschwerlicher Flucht in Deutschland angekommen waren. Die Fotografin hörte sich an, was die Geflüchteten zu sagen hatten. Aufbauend auf diesen Erfahrungen entwickelte sie das Konzept der Ausstellung.

„Bilder und Geschichten sagen mehr als Zahlen und Statistiken. Sie geben ihnen ein Gesicht und können uns helfen, die Schicksale dieser Menschen besser zu begreifen“ erklärt Michaela Kaiser.

Die Fotografin hatte die Idee, die Portraitierten, die bei ihrer Flucht alles zurücklassen mussten, nach Kleinigkeiten zu fragen, die sie mitnehmen konnten. Dinge, die für sie ihre Heimat symbolisieren, die ein Anker ins frühere Leben sein können, in die frühere Identität: „Danach habe ich alle gefragt. Manche hatten gar nichts mehr. Andere zeigten mir ihre kleinen Erinnerungsstücke, die sie bei sich trugen“ (Teil A der Ausstellung).
Im Teil B "Weg von...hin zu.." berichtet ein Geflüchter anhand seiner Handyfotos von seiner dreijährigen Flucht aus Syrien.
Teil C zeigt Eindrücke der Fotografin von der Erstaufnahme (LaGeSo) in Berlin.

 
Jahr:
2016
Weitere Informationen:

Die Fotografin oder Mohammed Turaani, dessen Berichte und Handyfotos den Teil B der Ausstellung bilden, können zu Diskussionen oder Begleitveranstaltung eingeladen werden.
Für eine Lesung kann die Jugendbuchautorin Carolin Philipps angefragt werden. Deren im Frühjahr 2016 erschienenes Buch "Talitha" beschreibt die Flucht eines 17-jährigen christlichen syrischen Mädchens von Damaskus über die Balkanroute nach Deutschland. Die Autorin recherchierte hierzu Vorort.

Die Bilder sind kaschiert auf Aludibond und haben eine Größe von 60x80 cm.

Die Fotos sind vom 31. Mai bis zum 30. Juni in der Hamburger Rathauspassage zu sehen - u.a. mit Unterstützung durch das Diakonische Werk Hamburg-West/Südholstein. Danach bis Ende Juli in der Zentrale der Diakonie in der Kieler Straße 103, 22769 Hamburg.

Kontakt:

Michaela Kaiser
Fotografie | Veranstaltungen, Portraits, Kunstprojekte
Hamburg
Tel.: 040 - 41281546
mail@michaela-kaiser.de
www.michaela-kaiser.de