Fotoausstellung: Faire Arbeitsmigration: Menschen - Herausforderungen - Ziele

 
„ARBEITSAUSBEUTUNG GESCHIEHT MITTEN IN DER GESELLSCHAFT UND BLEIBT DOCH OFT IM VERBORGENEN.“

Die Ausstellung des Bündnis Faire Arbeitsmigration Baden-Württemberg portraitiert Frauen und Männer aus verschiedenen Herkunftsländern und unterschiedlichen Branchen wie z. B. Bau- und Landwirtschaft, Reinigungs- und Hotelgewerbe, häusliche Pflege, Automobilzuliefererindustrie und Transport und macht so prekäre Arbeits- und Lohnverhältnisse sichtbar. Anhand von 13 großformatiger Gegenlicht-Porträts erzählt sie die Schicksale ausländischer Arbeitskräfte hierzulande. Vom Bündnis wird mit der Ausstellung um faire Arbeitsmigration geworben statt Arbeitsausbeutung und prekäre Lohnverhältnisse mobiler Beschäftigter zu zulassen bzw. zu fördern.

Die Aufnahmen stammen von Kontext-Fotograf Joachim E. Röttgers.