Sachbuch Pädagogik: Biblische Geschichten im Elementarbereich in Begegnung mit Judentum und Islam: Noah - von Helgard Jamal

 
Mit Kindern Gott entdecken, Mit Natur gestalten, Mit Figuren erzählen

Kinder erleben heute die Vielfalt von Kulturen und Religionen. Deshalb hat die Kindertagesstätte den Auftrag der interreligiösen Bildung, sie führt zum Entdecken der eigenen und dem Kennenlernen von anderen Religionen und Werten. Diese Buchreihe

unterstützt Erziehende in der religiösen Auskunftsfähigkeit, um die Wurzeln der Kinder zu achten und Missverständnissen vorzubeugen. Durch die anschaulich erklärte Methode des biblischen Bodenbildes können religiös geprägte und konfessionsfreie Kinder den friedlichen Umgang miteinander spielerisch einüben. Das Buch enthält ein farbiges Bilderbuch zur Geschichte und erprobte Projekte aus der Praxis.

Nach dem Vorwort von Dr. Nikolaus Schneider ist das Buch folgendermaßen gegliedert:
I. Grundlagen zur religionspädagogischen Einheit
II. Noah – Die biblische Geschichte
III. Dokumentation und Reflexion der Praxis
IV. Grundlagen der Religionen  (Glaubensvorstellungen im Judentum, im Christentum und im Islam. Derselbe Gott der Juden, Christen und Muslime – Religionssensible Offenheit)

 
Jahr:
2016
Weitere Informationen:

Dr. Helgard Jamal ist seit 2006 Herausgeberin der Buchreihe "Biblische Geschichten in Begegnung mit Judentum und Islam". Sie war sehr viele Jahre in der Ausbildung der Erzieher/-innen Dozentin für Evangelische Religion, Pädagogik und Psychologie und im Leitungsteam der World Conference on Religion and Peace tätig. Frau Dr. Jamal ist zur Zeit Lehrbeauftragte der Universität Duisburg-Essen und Referentin für interreligiöse Bildung. 
Frau Dr. Jamal kann für Veranstaltungen im Rahmen der Interkulturellen Woche angefragt werden: z.B. für Podiumsdiskussionen, praxisorientierte und/oder theoretische Fort- und Weiterbildungen sowie Buchpräsentationen. Anfragen bitte über www.interreligioes-bilden.de/kontakt/